Hyaluronsäure

Hyaluronsäure

Der Gelenkknorpel ermöglicht ein nahezu reibungsloses Gleiten. Der geringe Reibungswiderstand wird in erster Linie durch die „Gelenkschmierung“ erzielt. Eine ineffektive Gelenksschmierung steht im Zusammenhang mit einer Gelenksarthrose. Hyaluronsäure und Lubrizin sind die wichtigsten Bestandteile der Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit). Diese Proteine werden von dem Gelenkknorpel selbst in das Gelenk sezerniert. Die viskoelastischen Eigenschaften des Gelenkknorpels wird insbesondere über das Hyaluronsäuremolekül erzielt. Hyaluronsäure ist ein Glycosaminoglykan. Diese sind die Grundsubstanz für viele faserbildende Stoffe mit hoher Elastizität. Die Besonderheit der Hyaluronsäure ist die Fähigkeit ein visköses Gel zu bilden und als biologisches Schmiermittel zu fungieren. Durch die intraartikuläre Substitution von Hyaluronsäure werden die dämpfenden Eigenschaften der Gelenkflüssigkeit, sowie die Knorpeloberfläche selbst verbessert.

Weitere Behandlungsthemen

Weitere Behandlungsthemen

Chirotherapie/Manuelle Medizin
Dry Needeling
Eigenblutbehandlung
Stosswelle
Chirotherapie/Manuelle Medizin
Dry Needeling
Eigenblutbehandlung
Stosswelle

Wir sind gerne für Sie da!

Bitte akzeptieren Sie die Bedingungen um fortzufahren. Sie erklären Sich damit einverstanden, das Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.